BEGO Close Up Magazin 2017/2018

A B Abb. 3: Offenporige schwamm- artige Struktur des BEGO Collagen Fleece. A: Aufsicht; unvergrößert B: Querschnitt; Rasterlek­ tronenmikroskopische Aufnahme. 43 CLOSE UP THE OPEN ACCESS Das Kollagen zur Herstellung des BEGO Collagen Fleece wird aus der Dermis veterinärhygienisch kon- trollierter Schweine extrahiert. Die porcine Dermis wird gereinigt, nicht-kollagene Proteine und sämtliche Zellen werden entfernt, das Kollagen (Typ I/III) wird aufbereitet, lyophilisiert und im Anschluss sterilisiert. Die dreidimensionale, natürlich-quervernetzte Kolla- genstruktur bleibt dabei erhalten. Das BEGO Collagen Fleece ist offen-porös und hat eine schwamm-ähnliche stabile Beschaffenheit (Abb. 3). Das BEGO Collagen Fleece kann ein Vielfaches seines eigenen Gewichtes an Blut aufnehmen und besitzt hervorragende adhä- sive Eigenschaften nach Kontakt mit Blut. Es wird in das Netzwerk des Blutkoagels integriert und trägt zu seiner Stabilisierung im Defektraum bei. Als natürli- ches resorbierbares Hämostyptikum kann das BEGO Collagen Fleece sowohl zur Versorgung von Weichge- webeentnahmestellen als auch von kleinen formge- benden, knöchernen Defekten verwendet werden. Das BEGO Collagen Fleece ist eine Kurzzeitregenerations- matrix und unterstützt die erste Phase der Wundhei- lung. Nach 2–4 Wochen wird es durch enzymatischen Abbau rückstandslos degradiert. 7. Key Features – das BEGO Collagen Fleece

RkJQdWJsaXNoZXIy NDk3MDQ=