BEGO Close Up Magazin 2018

A B Abb. 3: Offenporige schwamm- artige Struktur des BEGO Collagen Fleece. A: Aufsicht; unvergrößert B: Querschnitt; Rasterlektronen­ mikroskopische Aufnahme. 43 CLOSE UP THE OPEN ACCESS Das Kollagen zur Herstellung des BEGO Collagen Fleece wird aus der Dermis veterinärhygienisch kontrollierter Schweine extrahiert. Die porcine Dermis wird gereinigt, nicht-kollagene Proteine und sämtliche Zellen werden entfernt, das Kollagen (Typ I/III) wird aufbereitet, lyophilisiert und im Anschluss sterilisiert. Die dreidimensionale, natürlich-quervernetzte Kollagenstruktur bleibt dabei erhalten. Das BEGO Collagen Fleece ist offen-porös und hat eine schwamm- ähnliche stabile Beschaffenheit (Abb. 3). Das BEGO Collagen Fleece kann ein Vielfaches seines eigenen Gewichtes an Blut aufnehmen und besitzt hervorragende adhäsive Eigenschaften nach Kontakt mit Blut. Es wird in das Netzwerk des Blutkoagels integriert und trägt zu seiner Stabilisierung im Defektraum bei. Als natürliches resorbierbares Hämostyptikum kann das BEGO Collagen Fleece sowohl zur Versorgung von Weichgewebeentnahmestellen als auch von kleinen formgebenden, knöchernen Defekten verwendet werden. Das BEGO Collagen Fleece ist eine Kurzzeitregenerationsmatrix und unterstützt die erste Phase der Wundheilung. Nach 2–4 Wochen wird es durch enzymatischen Abbau rückstandslos degradiert. 7. Key Features – das BEGO Collagen Fleece

RkJQdWJsaXNoZXIy NDk3MDQ=