BEGO Aktuell – 3D-Druck

Aufstellung, fertig und Druck!

Gedruckt wird nun auch im Suter Dental Labor in Bremervörde. Sie konnten sich mit der Teilnahme am IMCC-Kongress 2015 im Rahmen einer Gewinnverlosung ein 3D-Druck System im Wert von 23.000 €, gesponsert von DT&Shop, sichern. Wir waren nun neugierig, wie Aufstellung und Einweisung verliefen und wie die Arbeit mit Varseo im Labor von statten geht und haben daher mit ZTM Karen Suter gesprochen. In ihrem Labor wurde der Varseo bereits im Dezember letzten Jahres in Betrieb genommen.

Im Suter Dental Labor wird schon seit Dezember mit dem Varseo gearbeitet. Was gefällt Ihnen bisher am besten am System und welche Versorgungen favorisieren Sie?

Der Varseo 3D-Drucker erweitert unsere Produktionsprozesse genau zum richtigen Zeitpunkt. Im Suter Dental Labor werden Kronen und Brücken routiniert im CAD/CAM-Verfahren gefertigt. Jetzt war die Erweiterung auf den Bereich Modellguss an der Reihe. Modellgussgerüste aus Wachs- oder Kunststoffblanks zu fräsen, hat uns nicht überzeugt. Die Berechnungszeiten der Fräsbahnen für einen Klammermodellguss sind sehr lang. Aufgrund beschränkter Anstellwinkel sind die Möglichkeiten von CNC-Fräsmaschinen schnell ausgeschöpft.

Durch den Varseo 3D-Drucker ergeben sich hier neue, effiziente Wege. Nach kurzer Einführungsphase können wir jetzt schon 80% der Modellgusskonstruktionen im 3D-Druckverfahren herstellen und gießen. Dieser Produktionsschritt ergänzt unser Ziel, auch Gusskonstruktionen digitalisiert zu fertigen.

Bislang verwenden wir hauptsächlich das Spezialharz VarseoWax CAD/Cast. In Verbindung mit der empfohlenen BEGO Einbettmasse VarseoVest P ließen sich sehr schnell optimale Ergebnisse erzielen. Als nächstes haben wir vor, Implantatübertragungsschlüssel mit dem Surgical Guide Material (VarseoWax Surgical Guide) herzustellen.

Bei der Aufstellung gab es direkt jeweils eine Einweisung in das 3D-Druck-System. Wie verlief diese?

Vor der Aufstellung haben wir uns gründliche Gedanken über die Prozesswege und einen optimalen Maschinenplatz gemacht. Die Inbetriebnahme des Varseo 3D-Druckers war sehr unkompliziert. Mit dem BEGO Medical Außendienstmitarbeiter Herrn Knade erfolgte eine fachliche Einführung und Materialschulung. Die CAMBridge-Software (3Shape) ist in der Bedienung ebenfalls recht einfach. Da wir routiniert mit einer CAM-Software arbeiten, war lediglich das Setzen der Supportstrukturen eine Übung.

Wie hat sich der 3D-Drucker in die bestehenden Abläufe integriert und wie ist die Akzeptanz seitens der Mitarbeiter?

Das gesamte Team war positiv überrascht. Die Erweiterung durch diese innovative Fertigungstechnik bringt uns in eine Poleposition der modernen Produktionsverfahren. Wir haben diese Gelegenheit genutzt, unsere Prozessabläufe im digitalen Workflow zu überdenken und zu optimieren. Daraus folgte eine gezielte Umstrukturierung der Arbeitsräume.

In der neuen Designabteilung haben wir jetzt acht Arbeitsplätze, an denen digital gearbeitet und konstruiert werden kann. Unsere Mitarbeiter schätzen diese Investition in diese perfekten Arbeitsplatzbedingungen und sehen es als Sicherung für die Zukunft.

Dann wünschen wir Ihnen und Ihren Laborkollegen weiterhin viel Erfolg und Freude mit Varseo!

ZTM Ulrich Schloh (rechts), Fertigungsleiter CAD/CAM im Suter Dental Labor, Inhaberin ZTM Karen Suter (Mitte) und Stefan Knade (links), Außendienstmitarbeiter der BEGO freuen sich über die Inbetriebnahme des Varseo 3D-Druckers.

Die neue CAD/CAM-Abteilung im Suter Dental Labor.