BEGO Aktuell – 3D-Druck

coDiagnostiX qualifiziert BEGO Varseo als validierten 3D-Drucker für Bohrschablonen

Bereits zur Markteinführung des Varseo 3D-Druck Systems in 2015 wurden coDiagnostiX* (Dental Wings*) und Implant Studio* (3Shape*) als Softwarelösungen zur Implantatplanung durch BEGO qualifiziert. In der neuesten Version der coDiagnostiX-Gebrauchsanweisung von Dental Wings wird der BEGO 3D-Drucker Varseo als validierter 3D-Drucker für Bohrschablonen ausgewiesen.

Mit coDiagnostiX designte und im 3D-Druck-Verfahren gefertigte Bohrschablonen kommen bei der Implantatinsertion auf dem Wege der navigierten Chirurgie zum Einsatz. Der digitale Workflow wurde von Dental Wings nun mit dem BEGO 3D-Drucker Varseo und dem Spezialharz VarseoWax Surgical Guide zur Herstellung von Bohrschablonen validiert.

Die 3D-Implantatplanungssoftware coDiagnostiX 9 von dental wings ermöglicht den Import und die Verarbeitung eines Scan-Datensatzes. Auf Basis der fertiggestellten Implantatplanung werden die STL-Datensätze der modellierten Bohrschablonen in die Nesting-Software 3Shape CAMbridge importiert und dort für den Druck weiter verarbeitet.

Das BEGO Varseo 3D-Druck-System, welches mit Dentallaboren und speziell für Dentallabore entwickelt wurde, bietet mit dem 3D-Drucker Varseo ein Multitalent zur laborseitigen Herstellung verschiedener dentaler Versorgungen aus Hochleistungskunststoffen. Neben der schnellen, einfachen und kostengünstigen Herstellung von Bohrschablonen ist auch die Fertigung von CAD/Cast-Modellgussgerüsten, Modellen, Schienen und individuellen Abformlöffeln mit dem Varseo im Labor möglich.

Die aktuelle coDiagnostix-Gebrauchsanweisung kann hier heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum BEGO Varseo finden sich hier auf der BEGO Website.

* Dieses Zeichen ist eine geschäftliche Bezeichnung/eingetragene Marke eines Unternehmens, das nicht zur BEGO Unternehmensgruppe gehört.

Dental Wings weist den BEGO Varseo 3D-Drucker als validierten 3D-Drucker für Bohrschablonen aus.