BEGO Aktuell

BEGO trauert um Senior-Gesellschafter und ehemaligen Geschäftsführer Herrn Joachim Weiss

Die Belegschaft des Familienunternehmens nimmt schweren Herzens Abschied von ihrem hochgeschätzten Senior-Chef Joachim Weiss, der am 15. Mai 2017 im Alter von 92 nach kurzer schwerer Krankheit verstarb. Der Hanseat und leidenschaftliche Unternehmer hat das Bremer Traditionsunternehmen im letzten Jahrhundert maßgeblich geprägt und es seit seinem Eintritt als Lehrling bis zu seinem Tod stets mit ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein begleitet. Mit großer Anerkennung und vielen bleibenden, dankbaren Erinnerungen blickt die BEGO auf sein erfülltes Leben zurück.

Sein Mitwirken am Unternehmenserfolg

In den 63 Jahren (1945 – 2008), in denen Joachim Weiss (*11. April 1925) aktiv im Unternehmen tätig war, hat er BEGO mit neuen Ideen und einer attraktiven Produktpalette zu einem der weltweit führenden Dentalunternehmen gemacht. Nach der englischen Gefangenschaft begann er seine Karriere als Lehrling in der 1890 gegründeten Bremer Goldschlägerei und steuerte zusammen mit Theodor Herbst, Sohn des Unternehmensgründers Wilhelm Herbst, und seinem Vater Fritz Weiss den Wiederaufbau des 1944 zerstörten Unternehmens. In dieser Zeit lernte er die mechanische Reparatur-Werkstatt, das zahntechnische Labor sowie den kaufmännischen Bereich kennen. Fünf Jahre später wurde er Teilhaber – ohne Studium, aber mit alter Bremer Kaufmannstradition.

Den ersten großen Erfolg erreichte Joachim Weiss durch die Markteinführung der Modellguss-Legierung Wironit. Stetig breitete sich das Produktsortiment in den kommenden Jahren aus und umfasste neben Legierungen auch Einbettmassen und Geräte. Mit der Einweihung des Betriebsneubaus in der Neuen Vahr in Bremen im Jahr 1960 rückte auch die Erschließung internationaler Märkte, u. a. in Europa, Asien und Amerika, stärker in den Fokus der unternehmerischen Tätigkeiten. 1964 startete die erste Auslandsvertretertagung, die mittlerweile den Namen BISS (BEGO International Sales Symposium) trägt und in diesem Jahr zum 53. Mal mit 81 Handelspartner aus 31 Ländern in Bremen stattfand. Im Jahr 1990 feierte Joachim Weiss zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das 100-jährige Firmenjubiläum im Niederdeutschen Theater. Kurz darauf begann der Neubau des Betriebsgebäudes im Technologiepark der Universität Bremen, das auch heute noch Unternehmensstandort des Dentalspezialisten ist. Anlässlich des 75. Geburtstages von Joachim Weiss fand bei BEGO am 11. April 2000 eine Feier mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Geschäftsfreunden statt, mitorganisiert von Christoph Weiss, Sohn des Senior-Chefs und seit 1994 Mitglied der Geschäftsführung. 2002 wurde der Geschäftsbereich BEGO Medical ins Leben gerufen und in das Handelsregister eingetragen – mit Joachim Weiss als Aufsichtsratsvorsitzenden.

Mit seiner in 2005 veröffentlichten Firmenchronik „Das Vorhandene in Frage stellen – Die Bremer Goldschlägerei gestern und heute“ hat der zielstrebige und bis ins hohe Alter stets neugierige Unternehmer ein Werk hinterlassen, das einen Rückblick auf ein ereignisreiches Leben zulässt und bis zu seinem Tod von ihm persönlich an neue Mitarbeiter übergeben wurde. Nachdem sich der Unternehmer im Juli 2008 aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hatte und in den Beirat der BEGO eingetreten ist, feierte er 2015 nicht nur seinen 90. Geburtstag, u. a. mit dem Bremer Bürgermeister a.D. Henning Scherf, sondern auch das 125-jährige Bestehen des traditionsreichen Unternehmens.

Stets im Zentrum seines Handelns: der Mensch

Joachim Weiss hat es verstanden, dass der Erfolg eines Unternehmens vor allem von den Menschen abhängt. So machte er sich für ein teamorientiertes Miteinander stark und führte vor fast drei Jahrzehnten die gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelten BEGO Unternehmensgrundsätze ein, die bis heute gelebt werden. Bis zuletzt füllte seinen Tagesablauf ein Besuch zum Mittagessen in der betriebseigenen Kantine, wo er von den Mitarbeitern herzlich empfangen wurde und mit ihnen in regem Austausch stand.

Auszeichnungen für seinen unermüdlichen Einsatz

Für sein außerordentliches Engagement wurde Joachim Weiss vielfach ausgezeichnet. So wurde er nach jahrelanger Mitgliedschaft im Vorstand. Vorsitzender des VDDI (Verband der Deutschen Dental-Industrie) von 1994-1995 und erhielt im Jahr 2000 die Ehrenurkunde der ungarischen Zahntechniker-Innung OFI sowie des ungarischen zahnärztlichen und zahntechnischen Verbandes. 2001 folgte die Bremer Universitätsmedaille, die seinen Pioniergeist als Unternehmer und Förderer der Bremer Universität ehrte. Darüber hinaus war er Mitglied im Haus Seefahrt und Schaffer des Jahres 1982. 2009 wurde Joachim Weiss in Anerkennung der besonderen Lebensleistung als Unternehmer und der besonderen Verdienste um Wirtschaft und Gesellschaft der AMW-Award des Vorstands des Arbeitskreises für Management und Wirtschaftsforschung der Hochschule Bremen verliehen.

Joachim Weiss hat nicht nur in der BEGO Geschichte, sondern auch in den Herzen seiner Mitarbeiter, Partner und Kunden längst einen Ehrenplatz eingenommen. Die gesamte BEGO ist ihm für seinen unermüdlichen Einsatz zutiefst dankbar.

Das Bremer Familienunternehmen nimmt schweren Herzens Abschied von Joachim Weiss, Senior-Gesellschafter und ehemaliger Geschäftsführer der BEGO.