BEGO Aktuell

SMOP als qualifizierte Softwarelösung für den 3D-Druck mit dem BEGO Varseo

Bereits zur Markteinführung des Varseo 3D-Druck Systems in 2015 wurden coDiagnostiX* (Dental Wings*) und Implant Studio* (3Shape*) als Softwarelösungen zur Implantatplanung durch BEGO qualifiziert. Nun kann der Anwender Bohrschablonen auch mithilfe der Swissmeda Planungssoftware SMOP drucken.

Mit SMOP designte und im 3D-Druck-Verfahren gefertigte Bohrschablonen kommen bei der Implantatinsertion auf dem Wege der navigierten Chirurgie zum Einsatz. BEGO qualifizierte nun die Planungssoftware SMOP von Swissmeda für die Herstellung von Bohrschablonen mit dem BEGO 3D-Drucker Varseo.

Die Softwarelösung SMOP von Swissmeda ermöglicht den Anwendern, Implantatfälle auf Basis von DVT oder CT-Daten zu planen und präzise Bohrschablonen für das Einbringen der Implantate zu erhalten. Das Programm bietet die Möglichkeit, vorhandene Gerätschaften wie beispielsweise Scanner und 3D-Drucker in den Prozess einzubinden. Dabei sind die Schnittstellen offen, sodass beliebige Geräte verwendet werden können.

Das best dare essays, welches mit Dentallaboren und speziell für Dentallabore entwickelt wurde, bietet mit dem 3D-Drucker Varseo ein Multitalent zur laborseitigen Herstellung verschiedener dentaler Versorgungen aus Hochleistungskunststoffen. Neben der schnellen, einfachen und kostengünstigen Herstellung von Bohrschablonen ist auch die Fertigung von CAD/Cast-Modellgussgerüsten, Modellen, Schienen und individuellen Abformlöffeln mit dem Varseo im Labor möglich.

BEGO qualifiziert die Planungssoftware SMOP von Swissmeda für die Herstellung von Bohrschablonen mit dem BEGO Varseo 3D-Drucker.