BEGO CAD/CAM-Doppelkronen

Für jeden Fall die passende Lösung

Basierend auf den seit Jahrzehnten bewährten edelmetallfreien Legierungen der Wirobond®-Familie bietet Ihnen BEGO, als Ergänzung zu den von Ihnen klassisch hergestellten Doppelkronen, nun CAD/CAM-Doppelkronen an.

Die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten von präzisen Fertigungsverfahren und bewährten Materialien eröffnen Ihnen eine enorme Vielfalt an CAD/CAM-Doppelkronen, die im ein- oder zweistufigen Verfahren für Sie und mit Ihnen gefertigt werden. Sie entscheiden, welche Lösung am besten zu Ihnen und Ihrem Labor passt.

Ihre Optionen zur Fertigung von CAD/CAM-Doppelkronen mit BEGO

  • Selektives Laserschmelzen (Selective Laser Melting, SLM)
    Beim SLM-Verfahren wird mit Ihren CAD-Daten ein Laser gesteuert, der das Werkstück Schicht für Schicht aus einem Metallpulver additiv aufbaut. Komplexe Geometrien können sehr schnell und in hoher Qualität produziert werden.
  • Hochgeschwindigkeitsfräsen (High Speed Cutting, HSC)
    Das Hochgeschwindigkeitsfräsen ist das Verfahren zur Herstellung von präzisen Teilen, wie zum Beispiel Doppelkronenversorgungen, individuelle Stegversorgungen oder Implantatprothetik. Typische Problematiken der konventionellen Fertigung, wie zum Beispiel Schwankungen in der Passung oder ein inhomogenes Gefüge durch den Guss, werden durch exakte Fertigung vermieden.
  • Kombination aus SLM und HSC

Herstellung von CAD/CAM-Doppelkronen

... im einstufigen Verfahren

Primär- und Sekundärkonstruktion werden von Ihnen in zwei Schritten direkt hintereinander virtuell modelliert und erreichen nach der Fertigung in unserem Bremer Hightech-Produktionszentrum gleichzeitig Ihr Labor.

Anwendungsempfehlung

  • Erweiterung von bestehenden Prothesen
  • Einzeldoppelkronen
  • Doppelkronenbrücken

Ihre Vorteile

  • Nur ein Scan erforderlich
  • Kein Scanspray notwendig
  • Definierte Passung von Primär- und Sekundärkrone
  • Schnelle Lieferung dank kurzem Herstellungsprozess (nur ein Arbeitsschritt nötig)

... im zweistufigen Verfahren 

Im ersten Schritt erfolgt die virtuelle Modellation und Fertigung der Primärkrone(n). Nachdem der Übertragungsabdruck vom Zahnarzt genommen wurde, bearbeiten Sie Ihre Primärkrone(n) wie gewohnt auf dem Übertragungsmodell. Danach folgen das Scannen der Primärkrone(n) und die virtuelle Modellation der Sekundärkonstruktion durch Sie sowie die anschließende Fertigung und der Versand an Ihr Labor durch BEGO. Im zweistufigen Verfahren ist auch die besonders wirtschaftliche Variante für SLM-gefertigte Primärkronen möglich. 

Anwendungsempfehlung

  • Für alle Anwendungsfälle der Doppelkronentechnik geeignet

Ihre Vorteile

  • Keine Umstellung des gewohnten Behandlungsablaufs
  • Nachbearbeitung der Primärkronen nach der Einprobe möglich
  • Besonders homogenes Materialgefüge

Herstellung von Doppelkronen in einem Arbeitsschritt
Primärkrone(n) Sekundär-
konstruktion
Fertigungsverfahren und verwendetes Material
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
SLM
Wirobond® C+
Herstellung von Doppelkronen in zwei Arbeitsschritten
Primärkrone(n) Sekundär-
konstruktion
Fertigungsverfahren und verwendetes Material
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
SLM
Wirobond® C+
SLM
Wirobond® C+
HSC-Fräsen Wirobond® MI+
SLM
Wirobond® C+
SLM
Wirobond® C+
HSC-Fräsen Wirobond® MI+

Vor der ersten Modellation von BEGO CAD/CAM-Doppelkronen ist eine Anwenderschulung notwendig.

Für nähere Informationen und Schulungstermine wenden Sie sich bitte an Ihren BEGO Außendienstmitarbeiter!

CAD/CAM-Doppelkronen aus Wirobond® MI+
  • Primärkrone
  • Sekundärelement
  • Sekundäranhänger
CAD/CAM-Doppelkronen aus Wirobond® C+
  • Primärkrone
  • Sekundärelement
  • Sekundäranhänger
  • Retention je Segment
Doppelkronen – Primärkrone mit Wirobond® MI+
Doppelkronen – Primärkrone mit Wirobond® MI+

Primär und Sekundärkrone mit Wirobond® MI+
Primär und Sekundärkrone mit Wirobond® MI+

Doppelkronen – Sekundärkonstruktion
Doppelkronen – Sekundärkonstruktion