KFO-Apparaturen

SLM-gefertigt

Die im SLM-Verfahren gefertigten KFO-Bauteile aus Wirobond® C+ Indikation dienen der Aufnahme von Funktionselementen bzw. Halte- und/ oder Stützvorrichtungen. Das Indikationsspektrum reicht von Lückenhaltern und Retainern bis hin zu Bandapparaturen zur Herstellung von Herbst-Scharnieren oder Gaumennaht-Erweiterungs-Apparaturen (GNE).

Auf der Grundlage des eingescannten Modells werden die kieferorthopädischen Apparaturen mit entsprechender Software am Computer designt und anschließend im SLM-Verfahren hergestellt. BEGO Medical liefert die Bauteile in abgestrahltem Zustand aus, sodass diese in Ihrem Labor meist nur mit geringem zeitlichen Aufwand aufgepasst werden müssen.

Ihre Vorteile

  • Hervorragende Materialeigenschaften der Kobalt-Chrom-Legierung
  • Nickel- und berylliumfrei – kein zytotoxisches oder allergisches Potential vorhanden
  • SLM-Verfahren ist ein kontrollierter Herstellungsprozess – somit spannungsfreie Gerüste und hervorragende Passung
  • Auslieferung erfolgt in abgestrahltem Zustand – lediglich minimale Ausarbeitung im Labor erforderlich Zeit- und Kostenersparnis

Indikationen

  • Lückenhalter
  • Retainer (festsitzend oder herausnehmbar)
  • Bandapparaturen zur Herstellung von Herbst-Scharnieren oder
  • Gaumennaht-Erweiterungen (GNE)
KFO-Apparaturen
KFO-Apparaturen – SLM-gefertigt