Ausbildung bei der BEGO

Leben in Bremen

Bremische Traditionen: „De Weser geiht oder de Weser steiht.“
Die Stadt Bremen blickt zurück auf eine lange Tradition als Handels- und Seefahrer-Stadt. Und auch heute noch zeigt sich dieser Charakter in der gelebten Weltoffenheit und der vitalen Kaufmannschaft der Stadt. Der gelebten Tradition verpflichtet, sind einige urbremische Veranstaltungen wie die Eiswette oder die auf eine noch längere Geschichte zurückblickende Schaffermahlzeit ebenso wie das historische Stadtbild um Rathaus, Roland und Schnoor.

Neuzeitlicher Charakter
Dass Bremen diesen Charakter durchaus auch neuzeitlich angemessen definiert, zeigt sich an der Ausrichtung von Bremen als „Stadt am Wasser“, auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung heute weniger vom Hafen, denn von einer Vielzahl kleiner, mittlerer und großer Unternehmen unterschiedlicher Branchen geprägt ist. Auch hier lebt der Charakter von Bremen als Stadt der Kaufleute weiter.

Erhalten geblieben ist der Stadt zudem der weltoffene Charakter, indem sich Produkte aus der Hansestadt heute in allen Ländern der Welt finden, die Stadt über eine gute Infrastruktur mit der ganzen Welt verbunden ist und in zunehmendem Maße Touristen den Weg in die Stadt suchen und finden.

Mit dem Umland ist die Stadt zudem als wichtiges Handels-, Dienstleistungs- und Industriezentrum eng verbunden. Im regionalen Verbund als Metropol-Region Nordwest bildet Bremen zudem ein echtes Schwergewicht und trägt hier zu einer Entwicklungsdynamik bei, die in einer Reihe von Indikatoren deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt.

http://www.metropolregion-bremen-oldenburg.de/inhalt...

Leben in der Stadt
Der Osterdeich, im Sommer stets von allen Bremerinnen und Bremern zum Radfahren, (das wird übrigens überaus gerne, viel und überall in Bremen betrieben) Sonnen, Grillen oder einfach nur nettem Beisammensein genutzt und auch der Bürgerpark lassen Freunde der frischen Luft das Herz aufgehen.

Das sogenannte „Viertel“ ist nicht nur tagsüber für einen Kaffee zwischendurch oder einen ausgiebigen Shoppingtrip in ganz besonderen Boutiquen der angesagteste Stadtteil Bremens, es lädt mit seiner allseits beliebten Restaurant-, Café- und Bar-Meile und seinem außergewöhnlich vielfältigen Nachtleben alle ein, die sowohl kulinarisch als auch in Sachen Party verwöhnt werden wollen.

Auch kulturell hat Bremen mit seinen verschiedenen Theatern, wie z.B. dem großen Theater am Goetheplatz, dem kleinen, aber nicht weniger feinen Schnürschuh-Theaterhaus oder auch zahlreichen Museen, wie z.B. dem Überseemuseum oder der Kunsthalle eine Menge zu bieten.

Der Technologiepark, als einer der führenden Hochtechnologie-Standorte in Deutschland, in dem unter anderem sowohl die BEGO als auch die Bremer Universität ansässig sind, wächst mit mittlerweile mehr als 320 Unternehmen weiter steil heran und verbindet durch seinen vielfältiges Branchenmix Wirtschaft und Wissenschaft in besonderem Maße.

Bremen ist also nicht nur ein tolles Ausflugsziel, Bremen ist eine sympathische kleine Großstadt mit Küstencharakter, die nette Nachbarn und eine hohe Lebensqualität nicht nur verspricht, sondern sie auch bietet. 

Wohnen in der Stadt
Auch für Wohnungssuchende hält Bremen eine bunte Vielfalt von Möglichkeiten bereit. Neben dem city-nahen Ostertorviertel mit zahllosen Cafés, Restaurants sowie allerlei kultureller Angebote im Schatten des Weserstadions bietet der Stadtteil Schwachhausen mit dem angrenzenden Bürgerpark einen ruhigeren und dennoch zentralen Gegenpol mit viel und liebevoll gepflegter Substanz an Altbauten. Borgfeld hingegen bietet – in der Stadt Bremen – ein fast schon ländliches Umfeld und viele andere Stadtteile haben ihren jeweils ganz eigenen Charakter und machen Bremen so auch durch seine Vielfalt interessant und lebenswert.