Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten

Nur für BEGO Laser-Anwender – für Laser der Gefahrenklasse 4

Kursziele
Dieser von den Berufsgenossenschaften anerkannte Kurs vermittelt die erforderliche Sachkunde für Laserschutzbeauftragte, die für den Betrieb von Lasereinrichtungen der Klasse D4 vorgeschrieben ist.

Kursinhalte

  • Physikalisch-technische Grundlagen und Funktionsweise der Laserschweißtechnik
  • Sicherheitsaspekte im Zusammenhang mit Lasereinrichtungen der Klasse 4
  • Unfallverhütung beim Laserschweißen
  • Aufgaben und Pflichten eines Laserschutzbeauftragten
  • Anwendungstechnische Grundlagen
  • Handhabung eines Laserschweißgerätes unter Sicherheitsspekten
  • Haftung, arbeitsrechtliche Konsequenzen im Schadenfall
  • Laseraufstellung, Druckluftzufuhr etc.

Der Kurs endet mit der Aushändigung des entsprechenden Laserschutzbeauftragten-Zertifikates.

Organisatorisches

Dauer
1 Tag
Kursgebühr
kostenfrei
Termin und Veranstaltungsort
Hinweise
-
Anmeldung
... zum Anmeldeformular
Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten

Ansprechpartner

BEGO TRAINING CENTER

Anprechpartner:
Andrea Gloystein

Telefon: +49 421 2028-372
Telefax: +49 421 2028-395

E-Mail: fortbildung@bego.com