BEGO Pressemeldungen – 3D-Druck

Die neueste Generation des 3D-Drucks mit dem BEGO Varseo S – MDR ready

Als Pionier der CAD/CAM-Technologie und Spezialist für zahntechnische Verfahrensabläufe hat BEGO systematisch ihr 3D-Druck-System weiterentwickelt. Pünktlich zur International Dental Show (IDS) stellt das traditionsreiche Familienunternehmen den neuen smarten Varseo S zum laborseitigen 3D-Druck unterschiedlichster Indikationen aus Kunststoff, das erweiterte VarseoWax-Materialspektrum sowie das neue Lichthärtegerät BEGO Otoflash vor. Validierte Prozesse mit entsprechender Dokumentation bieten Anwendern die Sicherheit „MDR ready“ zu sein.

„100% Zahntechnik – das war und ist ein wesentliches Kennzeichen unseres 3D-Druck-Systems, das mit Dentallaboren und für Dentallabore entwickelt wurde. Mit dem Varseo S präsentieren wir nun unsere neueste Generation, die sich im Vergleich zum Vorgängermodell Varseo vor allem durch eine 30% größere Bauplatte und ein 40% kleineres Gehäuse sowie weitere neue hilfreiche Features auszeichnet“, erläutert Dennis Wachtel, Head of Product Management der BEGO Bremer Goldschlägerei und der BEGO Medical.

So bietet der Varseo S neben einem ansprechenden und kompakten Design sowie vergrößerter Bauplattform zum gleichzeitigen Druck von noch mehr Objekten dank Netzwerkfähigkeit auch einen schnellen BEGO Service via Remote Control. Die hohe Baugeschwindigkeit ist von der Anzahl der zu produzierenden Elemente unabhängig.

Das einzigartige Kartuschensystem des 3D-Druckers erlaubt einen sekundenschnellen Materialwechsel sowie einen geringen Materialverbrauch und eine minimale Materialalterung.

Neben den bewährten VarseoWax Harzen zur Fertigung von CAD/Cast-Modellgussgerüsten, Bohrschablonen, zahntechnischen Modellen und individuellen Abformlöffeln stellt der Bremer Dentalspezialist zur IDS das neue Material VarseoWax Splint E für den 3D-Druck von Aufbissschienen vor. Zusätzlich wird das Materialportfolio im Jahresverlauf um die Harze VarseoWax Base für die Fertigung von Prothesenbasen sowie VarseoWax Temp zum 3D-Druck von Langzeitprovisorien erweitert.

Neu im 3D-Druck-Portfolio ist zudem das Blitzlichtgerät BEGO Otoflash, der eine schnelle und sichere Aushärtung der wissenschaftlich abgesicherten VarseoWax Harze erlaubt.

„Wir bieten unseren Laborkunden rund um den 3D-Drucker Varseo S ein aufeinander abgestimmtes System mit validierten Prozessen und entsprechender Prozessdokumentation. Dies ist ein ganz entscheidender Punkt, denn mit der Mitte dieses Jahres in Kraft tretenden Medical Device Regulation (MDR) sind verschärfte regulatorische Anforderungen an die Herstellung von Medizinprodukten und somit auch an unsere Laborkunden zu erwarten“, berichtet Thomas Kwiedor, Vertriebsleitung National der BEGO Bremer Goldschlägerei und der BEGO Medical. 

Und Kwiedor weiter: „Wir geben unseren Anwendern die Sicherheit, nicht nur die aktuellen, sondern eben auch die zukünftigen Anforderungen zu erfüllen. Wir sind MDR ready und mit uns unsere Laborkunden“.

Das umfangreiche Servicepaket des Varseo S beinhaltet neben einem qualifizierten Hotline-Support u. a. auch den Online-Zugang zur BEGO 3D Academy, in der z. B. mittels Video-Tutorials, Webinaren und Tipps & Tricks alles Wissenswerte rund um das neue 3D-Druck-System vermittelt wird. 

Nähere Informationen zum BEGO 3D-Druck-System Varseo S finden sich hier.

3D-Druck mit dem BEGO Varseo S – die neue smarte Generation des 3D-Drucks.

Zusätzlich zu den bestehenden Materialien werden neue Indikationen angeboten, wie z. B. VarseoWax Base für die Fertigung von Prothesenbasen.

Mit „MDR ready“ bietet BEGO den Laboren die Sicherheit, auch zukünftig die Anforderungen an die Herstellung von Medizinprodukten zu erfüllen.