BEGO Pressemeldung – Allgemein

BEGO unter den „Top Four“ beim großen Preis des Mittelstandes

Mitte September fand in Düsseldorf die Verleihung des Großen Preises des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung statt. Für BEGO gab es Grund zur Freude – denn der Dentalspezialist wurde als einer von vier Finalisten im Raum Niedersachsen/Bremen ausgezeichnet.

Für Christoph Weiss, den geschäftsführenden Gesellschafter der BEGO Unternehmensgruppe, hat diese Auszeichnung eine ganz besondere Bedeutung. „In einem Zeitalter, das vor allem durch Digitalisierung geprägt ist, müssen die mittelständischen Unternehmen Verantwortung übernehmen. Verantwortung für das eigene Unternehmen – aber auch für die Region und das ganze Land“, so Weiss. Das Bremer Familienunternehmen zählt in 2017 zum „Netzwerk der Besten“. Es hat nicht nur durch seine Innovationen, u. a. im Bereich 3D-Druck, sondern auch durch den fairen und sozialen Umgang mit seinen Mitarbeitern überzeugt. Stellvertretend für die gesamte BEGO nahmen Heinz Lambrecht, Leiter der Geräteentwicklung, und Lilia Tschalenko, Entwicklungsingenieurin, die Ehrung in Düsseldorf am 16. September 2017 entgegen.

Der Große Preis des Mittelstandes ist bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten die wichtigste Wirtschaftsauszeichnung für den deutschen Mittelstand. Jedes Jahr werden Verbände, Institutionen und Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe ausgezeichnet. Bei der Unternehmensvorstellung, die die nominierten Unternehmen einreichen, geht es u. a. um die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie das Engagement in der Region. Als Vorreiter im Bereich der digitalen Zahntechnik sendete BEGO die Unterlagen ein – und erreichte nicht nur die Jurystufe, sondern zog direkt in das Finale ein und gehört damit zu den vier Finalisten Niedersachsens/Bremens.

Die Preisträger und Finalisten des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ 2017 für die Bundesländer Niedersachsen und Bremen. Mit dabei: Lilia Tschalenko (4. v. l.) und Heinz Lambrecht (5. v. l.). Foto: Boris Löffert Quelle: Oskar-Patzelt-Stiftung

Christoph Weiss, geschäftsführender Gesellschafter der BEGO Unternehmensgruppe, und Heinz Lambrecht, Leiter der Geräteentwicklung, freuen sich gemeinsam über den Finalistenpreis.