BEGO Pressemeldungen – Implantologie-Lösungen

Die Evolution der S-Line - BEGO Semados® SC/SCX-Implantate

BEGO Implant Systems präsentierte seine neueste Implantatgeneration am 24. November 2016 auf der 30. Jahrestagung der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie) in Hamburg. Die SC- und SCX-Implantate sind die moderne Weiterentwicklung und Ersatz der BEGO Semados® S-Implantate.

Das bewährte selbstschneidende Gewindedesign der zylindrischen S- Line Implantate, mit ansteigendem Kerndurchmesser bei abnehmender Gewindetiefe zur prothetischen Schnittstelle hin, für eine Erhöhung der Primärstabilität, wurde unter Berücksichtigung der bestehenden Aufbereitungsinstrumente unter anderem im Gewindeverlauf und der Schneidnut überarbeitet und das bisherige gering progressive Mikrogewinde am Implantat-Kopf zur Erzeugung einer definierten Kompression des crestalen Knochens und einer erhöhten Knochenkontaktrate im kritischen periimplantären Knochen bei den SC/SCX-Implantaten optimiert.

Mit seiner maschinierten Schulter schließt das neue SC-Implantat nahtlos an die bekannten BEGO Semados® S-, RI- und RS- Implantatlinien an. Die Oberfläche der maschinierten Schulter weist hierbei eine Mikrorauigkeit vergleichbar mit der des natürlichen Zahnschmelzes auf (Ra ? 0,4). Das SCX-Implantat ist mit einer strukturierten Schulter versehen und geht auf individuelle Anforderungen der Patientenbehandlung und Präferenzen des Behandlers ein. Sowohl das SC- als auch das SCX-Implantat werden, wie auch die S-Implantate, mit dem bestehenden BEGO Semados® S- Line TrayPlus aufbereitet. Als besonderes Plus verfügen die neuen Systeme, analog zu den RS/RSX-Implantaten, über einen Einzug an der Implantat-Schulterfläche (sog. Platform Switch), wodurch S-Line Kunden mit den neuen Implantaten ab der IDS 2017 die Vorteile der Platform Switch Prothetik (PS-Line) nutzen können. Individuelle Versorgungen aus verschiedensten Materialien können wie gewohnt über die CAD/CAM-gestützte Fertigung der BEGO Medical bezogen werden. Durch die bewährte konische Innenverbindung mit 45° mittlerem Konuswinkel und Rotationssicherung durch einen Innensechskant sind die neuen SC- und SCX-Implantate mit der bestehenden Prothetik der RS/RSX-Line kompatibel. Es stehen dem Anwender alle gewohnten Platform Switch Prothetik-Komponenten zur Verfügung.

Die neuen Implantate sind in den von der S-Line gewohnten Durchmessern sowie Längen erhältlich und eignen sich für nahezu jede Indikation in der dentalen Implantologie. Ausgeweitet wird das Sortiment mit dem Implantat des Durchmessers 5,5 in der Länge 7 mm, um der Nachfrage nach kurzen und dicken Implantaten gerecht zu werden.

Um den von BEGO Implant Systems gewohnt hohen Standard zu garantieren, wurden in den letzten Monaten, nach der Zulassung der Implantate, etliche SC- und SCX-Implantate inseriert und dokumentiert. Ab der 37. IDS (Internationale Dental-Schau) in Köln (21. – 25. März 2017) startet der Vertrieb der neuen Implantate der BEGO Semados® S-Line, die SC- und SCX-Implantate. Die Einführung in einzelnen Schlüsselmärkten ist abhängig von der Dauer der Registrierung.