BEGO Aktuell – Allgemein

Auszeichnung für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für BEGO

Am 29. Juni 2015 wurden 144 Unternehmen, 109 Institutionen und 41 Hochschulen mit dem Qualitätssiegel „audit berufundfamilie“, bzw. „audit familiengerechte hochschule“, ausgezeichnet. Darunter der Bremer Dentalspezialist BEGO. Das inhabergeführte Familienunternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, dass Mitarbeiter von langfristig angelegten familienbewussten Maßnahmen profitieren können und erlangte nun mit seinem Engagement das Siegel „audit berufundfamilie“.

Vor der Verleihung des Qualitätssiegels in Berlin hatte das Unternehmen das etwa dreimonatige audit-Verfahren, das als strategisches Managementinstrument zur nachhaltigen Verbesserung einer familienbewussten Personalpolitik dient, durchlaufen. Das von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung – erteilte Zertifikat wurde im feierlichen Rahmen an eine Vertreterin der BEGO überreicht. Die Auszeichnung wurde durch Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundeswirtschaftsminister für Wirtschaft und Energie und Stefan Becker, Geschäftsführer der berufundfamilie gGmbH verliehen. „BEGO ist seit jeher ein familienbewusstes Unternehmen und möchte auch weiterhin mit gutem Beispiel voran gehen. Das können wir durch noch arbeitnehmerfreundlichere Maßnahmen erreichen. Die Impulse unserer Mitarbeiter zur Festlegung der weiteren Ziele sind für uns ein wesentlicher Schlüssel für den weiteren Erfolg“, so Felix Levold, Geschäftsführer der BEGO GmbH & Co. KG und Initiator des Projektes.

Rund 350 Beschäftigte der BEGO am Hauptsitz in Bremen können bereits seit einiger Zeit von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. So umfasst das Angebot aktuell unter anderem den Ausbau des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie die stärkere Berücksichtigung von Familienverantwortung im Unternehmen. Bis zur Re-Auditierung in drei Jahren prüft das Familienunternehmen die Einführung weiterer Lösungen, die beispielsweise Aspekte wie Arbeitszeit, Arbeitsort oder den Umgang mit Freistellungsphasen betreffen. Die interne Kommunikation unterstützt hierbei eine familienbewusste positive Unternehmenskultur und Führungskräfte sollen auch durch geeignete Schulungsangebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sensibilisiert werden.

Das audit berufundfamilie
Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das alle drei Jahre zu durchlaufende Audit den Status quo der bereits angebotenen Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Das Zertifikat „audit berufundfamilie“ dient als Beleg für den erfolgreichen Abschluss dieses Prozesses – und als Qualitätssiegel: Das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers stehende Audit wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen. Die praktische Umsetzung der Maßnahmen wird von der berufundfamilie gGmbH überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende Ziele vereinbart werden. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat unverändert weiterführen. Aktuell sind in Deutschland insgesamt 1.001 Arbeitgeber nach dem „audit berufundfamilie“ bzw. „audit familiengerechte hochschule“ zertifiziert, darunter 518 Unternehmen, 363 Institutionen und 120 Hochschulen. Zu ihnen zählen die aktuellen 294 Zertifikatsempfänger – mit 144 Unternehmen, 109 Institutionen und 41 Hochschulen.

Katrin Vahlenkamp, Assistenz der Geschäftsführung der BEGO Holding, (erste Reihe, zweite von rechts) nahm stellvertretend für die BEGO Unternehmensgruppe das Qualitätssiegel „audit berufundfamilie“ entgegen. Rechts neben ihr ist Stefan Becker, Geschäftsführer der berufundfamilie gGmbH.