BEGO Pressemeldungen

— 3D-Druck-Lösungen —

Formlabs und BEGO kündigen Zusammenarbeit an, um 3D-gedruckte temporäre und permanente Kronen und Brücken in der Dentalindustrie zu etablieren

  3D printing – Press

Die Zusammenarbeit erweitert den Zugang zu BEGOs Materialien für Zahnersatz und ermöglicht Formlabs Kunden, Arbeitsabläufe und Patientenerfahrungen zu verbessern.

Formlabs, der Entwickler und Hersteller von leistungsfähigen und zugänglichen 3D-Drucksystemen, und BEGO, einer der führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Dentalprothetik und der Dentalimplantologie, gaben heute ihre Zusammenarbeit bekannt, die es Formlabs Kunden im dentalen Bereich ermöglicht, temporäre und permanente Kronen und Brücken für Patienten mit erstklassigen Dentalmaterialien von BEGO direkt zu drucken. Die Möglichkeit, vollständig digitale dentale Arbeitsprozesse für 3D-gedruckten temporären Zahnersatz zu verwenden, bietet einen schnellen, kostengünstigen, iterativen Prozess, der die Patientenversorgung und die Fallakzeptanz verbessert. BEGO und Formlabs stellen ihre neue Zusammenarbeit auf dem LMT Lab Day in Chicago vom 21. bis 22. Februar vor, wo die Teilnehmer die Materialien sehen und in die Hand nehmen können. Die Zusammenarbeit ist eine natürliche Entwicklung des kürzlich angekündigten Geschäftsbereichs Formlabs Dental und des Form 3B, die darauf ausgerichtet sind, sicherzustellen, dass alle Zahnmediziner ihren Patienten ein außergewöhnliches Maß an Leistungen bieten können.

Zahnärzte und Zahntechniker, die derzeit die Formlabs Form 3B und Form 2 3D-Drucker verwenden, werden in der Lage sein, BEGO Harze für den 3D-Druck von permanenten Einzelkronen, Inlays, Onlays und Veneers sowie von temporären Kronen und Brücken zu verwenden. Dadurch können Dentallabore die Kosten für die derzeitige Kronen- und Brückenherstellung reduzieren und gleichzeitig die Qualität des Endprodukts erhöhen. Die Materialeigenschaften bieten den Patienten eine hervorragende Ästhetik, eine geringe Neigung zu Alterung und Verfärbung, eine geringe Plaqueanlagerung und einen hohen Komfort aufgrund der geringen Kälte- und Wärmeempfindlichkeit. Sowohl die temporären als auch die permanenten Materialien sind für Formlabs Nutzer in verschiedenen Farben verfügbar und können für ein hochästhetisches Ergebnis individualisiert werden. 

Der direkte Druck von temporären Kronen und Brücken ist eine der gefragtesten Anwendungen von Formlabs Kunden. Durch die Zusammenarbeit mit BEGO und ihre 130-jährige Dentalexpertise decken wir diesen Bedarf nicht einfach nur ab, sondern gehen mit dem Angebot von Materialien für permanente Kronen noch einen Schritt weiter. Wir sind gespannt, wie diese Zusammenarbeit die Dentalindustrie weiter voranbringen und die großen Herausforderungen bewältigen kann, denen Labore und Zahnärzte gegenüberstehen, wenn die digitale Zahntechnik zu einem Standard für die Patientenversorgung wird“, sagte Dávid Lakatos, Chief Product Officer bei Formlabs.

BEGO verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von 3D-Druckmaterialien speziell für die Dentalbranche und gilt als Spezialist für alle dentalen Fertigungstechniken. Mit dieser Zusammenarbeit ist BEGO eines der ersten Unternehmen, das der Formlabs Materials Partner Platform beitritt. Die Plattform ist Teil des Geschäftsbereichs Formlabs Dental und ermöglicht es Drittherstellern von Materialien, mit Formlabs zusammenzuarbeiten, um neue und interessante Harze für den Einsatz in der Dentalindustrie zu entwickeln.

„Wir freuen uns sehr, mit Formlabs zusammenzuarbeiten, besonders in dieser Zeit, in der die digitale Zahntechnik einen Durchbruch erlebt. Es brauchte einige Zeit und viel Mühe und Engagement aller Beteiligten, um dem Markt einen vollständig validierten Arbeitsprozess für permanenten Zahnersatz anbieten zu können. Diese Zusammenarbeit unterstreicht die führende Position von BEGO auf dem Markt für dentale 3D-Druckmaterialien“, sagte Axel Klarmeyer, CEO von BEGO Dental.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie dental.formlabs.com oder besuchen Sie BEGO (Stand H-13) und Formlabs (Stand P-1) auf dem LMT Lab Day in Chicago vom 21. bis 22. Februar.

Dávid Lakatos, Chief Product Officer bei Formlabs mit Axel Klarmeyer, CEO von BEGO Dental
Dávid Lakatos, Chief Product Officer bei Formlabs mit Axel Klarmeyer, CEO von BEGO Dental