BEGO Pressemeldungen

— CAD/CAM-Lösungen —

BEGO stellt vor: die neuen Sekundärstrukturen aus Hybrid-Fertigung

  BEGO – Press

Ab sofort bietet das Bremer Dentalunternehmen hybridgefertigte Sekundärstrukturen mit den Vorteilen aus SLM- und Frästechnik.

Als traditionsreiches Familienunternehmen mit 129 Jahren Dentalexpertise und Pionier der CAD/CAM-Technologie, der das Selective Laser Melting (SLM) vor circa 20 Jahren miterfunden und für den dentalen Bereich hat patentieren lassen, entwickelt die BEGO ihre digitalen Produktionsverfahren und Indikationen stets weiter.

Ab sofort können Kunden Doppelkronen und Stegüberwürfe aus der Hybridfertigung von BEGO beziehen. Hierbei werden die Vorteile des SLM-Verfahrens (Freiformmodellation) und der Frästechnik (Präzisionspassung) in idealer Weise miteinander vereint. Nahezu jede gewünschte Modellation, inklusive verschiedener Retentionen und Halteelemente, kann ohne Beschränkung in der Außengeometrie gefertigt werden. Eine Nacharbeit der gefrästen Innenflächen ist auf ein Minimum reduziert und ermöglicht so eine exakte Passung der Sekundärkonstruktionen.
Auf Wunsch können zudem Friktionselemente zur individuellen Anpassung der Abzugskräfte aufgenommen werden.

Mehr Informationen zu den BEGO CAD/CAM-Lösungen finden sich on hier.

Die neuen hybridgefertigten Sekundärstrukturen vereinen die Vorteile des SLM-Verfahrens und der Frästechnik.
Die neuen hybridgefertigten Sekundärstrukturen vereinen die Vorteile des SLM-Verfahrens und der Frästechnik.