BEGO Aktuell

Festigkeit trifft Transluzenz – das neue BEGO Zirkon ST

  BEGO – Press

Der Bremer Dentalspezialist BEGO erweitert sein Keramik-Sortiment um das supertransluzente Zirkoniumdioxid BEGO Zirkon ST für großspannige Restaurationen.

Um Laboren für jede Indikation die richtige Lösung zur Verfügung zu stellen, erweitert BEGO ab sofort ihr Keramik-Portfolio. Zusätzlich zu dem bereits bewährten BEGO Zirkon LT, bietet das neue BEGO Zirkon ST in 16 VITA* classical Farben eine noch höhere Transluzenz im Vergleich zum Vorgänger BEGO Zirkon HT

„Das supertransluzente Zirkoniumdioxid für großspannige Restaurationen bietet höchste Festigkeit und eine ausgezeichnete Transluzenz,“ erklärt Inka Müller, Produktmanagerin für Keramik bei BEGO Medical, begeistert. Die vielseitigen Indikationen von BEGO Zirkon ST machen dieses Zirkoniumdioxid zu einem wahren Multitalent. Mit der charakteristischen Festigkeit von über 1000 MPa und einem Transluzenzwert von 45 % entspricht die biokompatible Hochleistungskeramik der Klasse 5.

BEGO Zirkon ST weist eine durchgängige Farbtreue und Reproduzierbarkeit durch voreingefärbte Blanks in 16 VITA classic Farben auf und ermöglicht die Herstellung von Brückengerüsten mit bis zu 16 Einheiten und bis zu zwei nebeneinanderliegenden Brückengliedern. Das Material garantiert hervorragende ästhetische Ergebnisse und eignet sich zudem perfekt für die Herstellung von vollanatomischen oder reduzierten Kronen und Brücken zur klassischen Verblendung sowie partieller Schichtung bis hin zu maximal großspannigen Restaurationen.

Mehr Informationen zum BEGO Keramik-Portfolio finden sich hier.

* Dieses Zeichen ist eine geschäftliche Bezeichnung/eingetragene Marke eines Unternehmens, das nicht zur BEGO Unternehmensgruppe gehört.

Das neue BEGO Zirkon ST bietet hervorragende ästhetische Ergebnisse für bis zu 16 Einheiten
Das neue BEGO Zirkon ST bietet hervorragende ästhetische Ergebnisse für bis zu 16 Einheiten